Startseite > Thema: Vino Nobile

Vino Nobile di Montepulciano “ Wikipedia (#)

„Der Vino Nobile di Montepulciano aus dem gleichnamigen Städtchen in der Südtoskana gehört zu den drei großen Sangiovese -Weinen dieser Region ...“
http://de.wikipedia.org/wiki/ Vino_Nobile_di_Montepulciano

Toskana-Rosso di Montepulciano (#)

„De Wein wird aus Sangiovese = Klon Prugnolo Gentile (70-100%), Canaiolo Nero (bis 20%), sowie eventuell anderen zugelassenen Sorten (bis 20%, davon maximal 10% weiße, ausgeschlossen Malvasia) gekeltert. Gegenüber dem aus dem selben Gebiet stammenden DOCG-Wein Vino Nobile di Montepulciano wird er leichter (11,5% vol Alkohol-Gehalt) und wesentlich früher genussreif (1. März des der Ernte folgenden Jahres) ausgebaut.“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Italien/ ToskanaRossodi%20Montepulciano.htm

Sangiovese im Weinlexikon Ernesto Pauli (#)

„Die bekanntesten Synonyme / Varietäten sind Brunello (Klon für den DOCG Brunello di Montalcino aus der Toskana), Morellino (an der Küste der Toskana), Nielluccio (auf der französischen Insel Korsika), Prugnolo Gentile (Klon für den DOCG Vino Nobile di Montepulciano), Sangiovese di Lamole (ein Klon in der Region Chianti in Greve), Sangiovese di Romagna (Klon für den gleichnamigen DOC-Rotwein).“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Wein-Lexikon/ SangioveseRebsorte.htm

- auch österreichs Rote nun an der Weltspitze (#)

„Ehrenvoll geschlagen nur von Château Palmer, stehen der „Blaufränkisch Dürrau“ von Franz Weninger und der „Comondor“ von Hans Nittnaus an der Spitze des Triumphzuges. Nach dem Vino Nobile Asinone von Poliziano, Château Mouton Rothschild, Avignonesis Desiderio und Château Lynch Bages der nächste Österreicher-Block mit Anton Ibys „Blaufränkisch Dürrau“, Gernot Heinrichs „Salzberg“ und dem „M 1“ von Gerhard Markowitsch.“
http://www.talk-about-wine.de/ topic.asp?TOPIC_ID=1719

Toskana-Vin Santo Montepulciano (#)

„Eigene DOC für Vin Santo in der italienischen Region Toskana. Die Zone ist ident mit dem DOCG-Bereich Vino Nobile di Montepulciano. Der Wein wird in beliebiger Mischung aus Malvasia Bianca, Grechetto Bianco (Pulcinculo) und Trebbiano Toscano (70-100%), sowie anderen zugelassenen weißen Sorten (bis 30%) erzeugt. Der Mindest-Alkohol-Gehalt beträgt 17% vol.“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Italien/ ToskanaVinSantoMontepulciano.htm

Vorstellung Weinbuch (#)

„Wer kennt sie nicht, die zwei berühmten italienischen Spitzenrotweine "Brunello di Montalcino" und "Vino Nobile di Montepulciano"? Für sein qualitativ hochwertiges Olivenöl ist die gesamte Toskana weltberühmt ...“
http://www.avinis.com/wine/Toppage/buch22.asp

Mammolo im Weinlexikon Ernesto Pauli (#)

„Seine Bezeichnung leitet sich vom stark duftigen Bouquet des aus ihr gekelterten Weines ab. Heute spielt sie eine untergeordnete Rollte im Vino Nobile di Montepulciano und im Chianti.“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Wein-Lexikon/ MammoloRebsorte.htm

degustation.de [Der unabhaengige Wein Newsletter] (#)

Chianti Classico 2000/2001, Vino Nobile di Montepulciano 2000 und Riserva 1999,  Brunello di Montalcino 1998 und Riserva 1997.“
http://www.degustation.de/

Toskana-Vino Nobile Montepulciano (#)

„Jahrhundert gebräuchliche Zusatz bzw. schmückende Beiname ”Vino Nobile”, der Wein für die Vornehmen - den Adel.“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Italien/ ToskanaVinoNobileMontepulciano.htm

Toskana-Brunello di Montalcino (#)

„Der Wein wird zu 100 Prozent sortenrein aus der Sangiovese-Varietät Brunello gewonnen, die ab dem Jahre 1870 auf dem Weingut Il Greppo der Familie Biondi-Santi selektioniert wurde. Ein Wein daraus wurde von Clemente Santi erstmals 1865 unter der Bezeichnung „Vino Rosso Scelto“ produziert. Ferruccio Biondi-Santi - der Enkel des „Erfinders“ – betrieb die Selektion weiter und bestockte damit einen Großteil seiner Weinberge ...“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Italien/ ToskanaBrunelloMontalcino.htm

Italien im Wein-Plus Weinführer (#)

„1929) als Goria-Gesetz bezeichnete Verfügung trat 1992 in Kraft und ersetzte die alte Bezeichnung „Vino da tavola indicazione geographica“. Dies bewirkte einen großen Aufschwung der schon in den 1970er-Jahren begonnenen Entwicklung ausgezeichneter Vino da Tavolas und nun auch IGT-Weine, die oft DOC-und DOCG-Qualität erreichen und unter dem Begriff “
http://www.wein-plus.de/italien/italien_I.html

Italien und seine Weine (#)

„VdT = Vino da tavola: Die niedrigste Qualitätsklasse entspricht dem österreichischen bzw. deutschen “Tafelwein” (nächste Stufe nach Tafelwein) oder dem französischen “Vin de table”. Er darf auf dem Etikett weder eine Rebsorte, geographische Bezeichnung noch einen Jahrgang enthalten, sondern ausschließlich nur mit ”Bianco” (weiss) oder ”Rosso” (rot) bezeichnet werden.“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Italien/ Italien%20Weine.htm

Falstaff - Weine Italien (#)

Vino Nobile di Montepulciano 2005 und Riserva 2004 (Falstaff 3/2008) “
http://www.falstaff.at/ index.php?id=50&wine=9125

Toskana im Wein-Plus Weinführer (#)

„* Vino Nobile di Montepulciano (DOCG)“
http://www.wein-plus.de/italien/ Toskana_A127.html

Textarchiv Suche. Vinum, Europas Weinmagazin (#)

In vino veritas – der Schwindel liegt im Etikett. Vinum D: 2007/12. “
http://www.vinum.info/de/ numeros_anteriores.jsp?ano=2007&numero=10

Wein Weinhandlungen Deutschland PLZ-Gebiet 3 - WeinImWWW.de (#)

Wein & Küchen / Vino e Cucina   (30855)“
http://www.weinimwww.de/weinhandlungen_plz3.htm

WeinReporter.de - Carlo Ferrini (#)

„Der italienische Önologe Carlo Ferrini wurde anlässlich der siebten Verleihung der Winestar Awards von der amerikanischen Zeitschrift Wine Enthusiast als Winemaker of the Year ausgezeichnet ...“
http://www.best-of-wine.com/ personalien.htm?id=275