Startseite > Thema: Verdicchio Die

Maceratino im Weinlexikon Ernesto Pauli (#)

„Die im Schwinden begriffene weisse Rebsorte ist eine Rarität in der italienischen Region Marken. Es wird eine Verwandtschaft mit den Sorten Greco Bianco oder Verdicchio vermutet, womit sie zur grossen Trebbiano-Familie gehören würde. In Marken wird sie als Mischungsbestandteil in Weinen der DOC Colli Maceratesi verwendet“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Wein-Lexikon/ MaceratinoRebsorte.htm

Marken im Wein-Plus Weinführer (#)

„Der römische Weinautor Plinius der Ältere (23-79) erwähnte den Praetutium aus Ancona an der adriatischen Küste (siehe auch unter antike Weine). Angeblich soll der Westgotenkönig Alarich (370-410) beim Zug gegen Rom seine Truppen mit dem auch heute noch berühmtesten Weißwein Verdicchio gestärkt haben ...“
http://www.wein-plus.de/italien/ Marken_A143.html

Verdicchio dei Castelli di Jesi DOC im Wein-Plus Weinführer (#)

„Die Zone umfasst rund 3.000 Hektar Rebfläche in 25 Gemeinden (darunter die namensgebende San Paolo di Jesi) in der Provinz Ancona und zwei Gemeinden in der Provinz Macerata. Die Weine aus der ältesten Anbauzone dürfen die Zusatz-Bezeichnung Classico tragen, dieser Bereich macht etwa 90% der Fläche aus. Das führende Weingut Fazi-Battaglia führte im Jahre 1950 die signifikante grüne “
http://www.wein-plus.de/.../ Verdicchio+dei+Castelli+di+Jesi+DOC_B5925.html

Alles über Wein. Vinum, Europas Weinmagazin (#)

„In der Folge wurden Rebberge und Weine des Jahrgangs 2003 bei vier Weingütern beschlagnahmt (aktuelle Infos unter www.vinum.info). Die italienische Wochenzeitung «Espresso» vermischte das Vorkommnis mit einem zweiten Skandal: Im Jahr 2007 wurden auf dem Inlandsmarkt 70 Millionen Liter süditalienischer Billigwein verkauft, der teils nur aus einem Drittel Wein bestand. Der Rest war zum grossen Teil Zucker und Wasser, aber in kleinen Mengen auch krebserregende Stoffe, Düngemittel und Salzsäure ...“
http://www.vinum.info/de/detalle8.jsp?id=19637

Italien-Marken (#)

„Chr.) erwähnten Wein aus dem Dorf Cirella in der heutigen Region Kalabrien lobt er: „Im Dorf Cirella nicht weit vom Fluss Lao stellt man zwei Weinsorten in hell und rot her. Die erste Sorte, die Wein von Cirella genannt wird, hat den Namen Chiaretto (Roséwein) angenommen, aufgrund seines Glanzes und seines Körpers, und da er, was die Klarheit anbelangt, mit Gold konkurrieren könnte ...“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Italien/ ItalienMarken.htm

Italien im Wein-Plus Weinführer (#)

„Im Jahre 1963 wurde eine umfassende (und seitdem schon ein paar mal ergänzte bzw. geänderte) Ordnung geschaffen und die neuen Qualitäts-Bezeichnungen „Denominazione di Origine Controllata“ (DOC) und später für die allerbesten Weine mit dem Zusatz „e Garantita“ (DOCG) eingeführt, was zur Qualitäts-Verbesserung ganz entscheidend beitrug ...“
http://www.wein-plus.de/italien/italien_I.html