Startseite > Thema: Ungarn

best-of-wine.com - Das Informations-Portal in die Welt des Weins > Home (#)

„Nach jahrelangen politischen Kontroversen um die Nutzung des Namens „Tokajer“ zeichnet sich jetzt ein Kompromiss zwischen den beiden Nachbarländern Ungarn und Slowakei ab. Dem zufolge integriert Ungarn nach entsprechender Rechtsharmonisierung drei slowakischen Grenzgemeinden mit einer Anbaufläche von 172 Hektar in das Register der Weinregion von Tokaj. Sämtliche innerhalb der Grenzen des erweiterten Anbaugebiets erzeugten Weine dürfen dann die Herkunftsbezeichnung Tokajer (Tokaji) tragen.“
http://www.best-of-wine.com/

Ungarn und seine Weingebiete (#)

„Die Landesnatur von Ungarn ist durch die weiten Ebenen des Pannonischen Beckens geprägt. Die Donau, die einen Teil der slowakisch-ungarischen Grenze zwischen Bratislava und Esztergom bildet, teilt Ungarn in zwei Hauptregionen. Die große Ebene, die als Alföld oder als das Große Ungarische Tiefland bezeichnet wird, nimmt den größten Teil der Region östlich der Donau ein und wird im Westen von Rumänien und im Süden von Serbien (Jugoslawien) begrenzt ...“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Ungarn.htm

weinportal.hu - Weinbauern, Unterkünfte, Restaurants und Vinotheke von Ungarn (#)

„In den vergangenen Jahrzehnten wurde Ungarn hinsichtlich seiner Anbaugebiete in 22 Weinbauregionen zerstückelt, doch erfolgte die Einteilung in größere Regionen bereits hundert Jahre zuvor. Heute eröffnet sich erneut die Gelegenheit zur Bildung von Weinbauregionen, wobei das System der Weinbauregionen durchaus noch formbar ist und seine endgültige Gestalt erst in vielen Jahren gewinnen dürfte, weswegen auf der Landkarte von borportal.hu das Land in sieben Großregionen eingeteilt ist.“
http://www.weinportal.hu/

Muss ein Fass rund sein? Der Küfer und die Erfahrungen mit dem Eichenfass (#)

„aus Pennsylvania, Kalifornien, Minnesota und Oregon (für geschmacksintensive Rotweine aus Syrah oder Tempranillo geeignet). Zunehmend werden auch Eichen aus Rumänien, Russland, Ukraine, Ungarn herangezogen. Tatsächlich müsste es nicht unbedingt Eiche sein, aber es muss unbedingt ein Laubbaum sein. Das in den Nadelhölzern vorhandene Harz verhindert nämlich das Atmen des Fasses und somit auch die Reifung des darin enthaltenen Weines.“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Weinschule/ KueferBeruf.htm

Slowenien und seine Weingebiete (#)

„Die grösste und bedeutendste ist die im Osten liegende, an Österreich und Ungarn angrenzende Region Podravje (Drauland) zwischen den Flüssen Mura (Mur) und Drava (Drau) mit dem Weinbau-Zentrum Maribor (Marburg). Sie gliedert sich in die Weinbau-Gebiete Prekmurske Gorice, Radgona-Kapela (an die Südsteiermark angrenzend), Ljutomer-Ormoz (Luttenburg-Friedau), Srednje Slovenske Gorice (mittlere Windische Bühel) und Haloze (Kollos) ...“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Slowenien.htm

Willkommen an der Sächsischen Weinstraße (#)

„Dies sind vornehmlich weiße Rebsorten wie Müller-Thurgau, Weißburgunder, Traminer, Riesling, Ruländer, Kenner, Scheurebe, Bacchus, Gutedel und Morio Muskat, seit 1993 auch der Graue Burgunder mit vollem Bukett. Die Perle von Zalä ist eine Neuzüchtung aus Ungarn. Die Sorte Goldriesling ist nur im Elbtal zu finden. Rotwein (Spätburgunder und Blauer Portugieser) wird im Elbtal eher selten angebaut.“
http://www.wein.de/1811.0.html

Interview. Vinum, Europas Weinmagazin (#)

Südafrika war bestimmt eine besondere Herausforderung für meinen Vater, weil er dort den Aufbau des Weinguts Capaia massgeblich mitprägen konnte. Zudem lassen sich in der Neuen Weinwelt vielleicht gewisse Dinge rascher und unkomplizierter realisieren als etwa in Ungarn. Aber was er auch tat, wo er auch hinkam, mein Vater blieb immer tief verwurzelt mit seiner Heimatstadt Eger ...“
http://www.vinum.info/de/detalle41.jsp?id=18325

Interview. Vinum, Europas Weinmagazin (#)

„April 1948 in Gerabronn (Baden-Württemberg) als drittes Kind des Metzgermeisters Joszef und seiner Frau Elisabeth Fischer geboren. Die Eltern waren Ungarndeutsche und mussten 1946 Budapest verlassen. 1965 zog die Familie nach Fellbach bei Stuttgart um. Im Jahr darauf verliess Fischer vorzeitig das Gymnasium, begann eine Lehre als Fotograf, brach sie aber bald wieder ab.“
http://www.vinum.info/de/detalle41.jsp?id=19352

Kulinarik. Vinum, Europas Weinmagazin (#)

„Bei der Wahl der Kartoffel etwa gibt er der Sorte Quarta den Vorzug, weil fest kochend und schön goldgelb. Und beim Majoran wählt er den aus Thüringen, der intensiver duftet als der billigere aus Ungarn. Lässt sich sein Saumagen überhaupt noch verbessern? «Dann müsste ich schon Filetstücke zum Füllen nehmen, aber dann wäre es kein richtiger Saumagen mehr», meint er.“
http://www.vinum.info/de/ detalle42texto.jsp?id=12544

Weinglossar (#)

„Beim Grauburgunder handelt es sich um eine Knospenmutation des Blauen Spätburgunders. Von Burgund gelangte die Rebsorte in die Schweiz und nach Ungarn und vermutlich von dort im 14. Jahrhundert in unsere Regionen. Die französische Bezeichnung Pinot geht auf das französische "pin" (Kiefer) zurück und beschreibt die an Kieferzapfen erinnernde Traubenform.“
http://www.wein.de/233.0.html

Deutscher Wein: Weinprobe auf arte-tv (#)

„Durch sieben Länder Europas, das heißt Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Ungarn, Österreich und Portugal reisten die Autoren im Spätsommer und Herbst 2003. Zu dieser Zeit ernteten die Winzer gerade die Früchte eines "Jahrhundertsommers". Die Freude und Begeisterung der Weinmacher über diese Rekordlese will die Reihe Weinprobe weitergeben.“
http://www.germanwine.de/weinprobeartetv.html

Traubensorten Merlot (#)

„Sie entstammt wahrscheinlich einer natürlichen Kreuzung zwischen Cabernet Franc und einer anderen Cabernet-Sorte. Weitere Namen sind Bigney, Crabutet, Médoc Noir (Ungarn), Merlau, Merlott (Italien), Plant Médoc, Plant Medre, Sémillon Rouge und Vitraille. Sie ist in Frankreich die dritthäufigste und in der Region Bordeaux die häufigste angebaute Rebsorte ...“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Weinbau/Rebkatalog/ Traubensorten%20Merlot.htm

Nord-Ungarn, Tokaj bei Ernesto Pauli (#)

„Untergrund und Mikroklima begünstigen jeweils andere Rebensorten mit der ihnen eigenen Aromawelt. Nichts verdeutlicht diesen Umstand besser wie die beiden berühmtesten Weine des nördlichen Ungarns, das gewichtig-charaktervolle, herbe Erlauer Stierblut und der harmonisch-säuerliche, goldgelbe, honigsüsse Tokajer Aszú ...“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/ NordUngarnTokaj.htm

Deutsche Weine | (#)

Von Burgund gelangte er in die Schweiz und nach Ungarn und vermutlich von dort im 14. Jahrhundert in unsere Regionen. Die französische Bezeichnung Pinot geht auf das französische "pin" (Kiefer) zurück und beschreibt die an Kieferzapfen erinnernde Traubenform.“
http://www.deutscheweine.de/icc/Internet-DE/nav/.../ 2fa50b82-fba0-6401-e76c-d7b482058468

Deutsche Weine | (#)

„Jahrhundert) gekommen. Johann Philipp Bronner übernahm die Erhaltungszüchtung des Portugiesers, dessen Ursprung in Österreich-Ungarn vermutet wird. Schon im 19. Jahrhundert verdrängte die Sorte viele alte Rebbestände.“
http://www.deutscheweine.de/icc/Internet-DE/nav/.../ a1360b82-fba0-6401-e76c-d7b482058468

reportage (#)

„Nicht zu Unrecht wird dieses Land das "Grüne Herz Europas" genannt. Es hat etwa 2 Millionen Einwohner und grenzt an Österreich, Ungarn, Kroatien, Italien und die Adria. Es erstreckt sich etwa 200 km weit von Ost nach West.“
http://www.feinspitz.net/ezine/reportagen/slowenien/ slow_1.php3

Feinspitz - Slowenien speziell für Weinliebhaber (#)

„Heute gehören diese zu den angesehensten Sorten des Maribor-Gebiete und des ganzen Podravje. Er führte auch neue Anbaupläne und Ausbildungstechniken und experimentierte mit Sorten aus Ungarn, Italien und sogar der Krim ...“
http://www.feinspitz.net/ezine/reportagen/slowenien/ slowenien3.html

Feinspitz - Slowenien speziell für Weinliebhaber (#)

„Nicht zu Unrecht wird dieses Land das "Grüne Herz Europas" genannt. Es hat etwa 2 Millionen Einwohner und grenzt an Österreich, Ungarn, Kroatien, Italien und die Adria. Es erstreckt sich etwa 200 km weit von Ost nach West.“
http://www.feinspitz.net/ezine/reportagen/slowenien/ slowenien1.html

Weinwissen. Vinum, Europas Weinmagazin (#)

„Alain Bramaz ist Weinbauingenieur HTL und seit dem Jahr 2000 als beratender Önologe der Weinhandelsfirma Globalwine AG, Zürich, auf Weingütern in Spanien, Portugal, Italien und Ungarn im Einsatz.“
http://www.vinum.info/de/detalle25.jsp?id=19971

- auch österreichs Rote nun an der Weltspitze (#)

Italien ließ sich den Auftritt von Ornellaia, Sassicaia und Co nicht entgehen. Und aus Spanien, Portugal, Ungarn und Deutschland waren ebenfalls prominente Gewächse eingelangt.“
http://www.talk-about-wine.de/ topic.asp?TOPIC_ID=1719

Rebsorte - Traubensorte Portugieser (#)

„Der Ursprung der Rebsorte wird in Österreich-Ungarn vermutet. Im 19. Jahrhundert kam die Rebsorte über Österreich nach Deutschland.“
http://www.berndsweinwelt.de/ wein_rebsorte_portugieser.html

Weine mit dem Schlagwort "schwer" - verkostet.de (#)

„Graf von Zedlitz Mundana 2003, Ungarn“
http://www.verkostet.de/wein/tag/schwer

Stöbern nach Weinname: G - verkostet.de (#)

„Graf Karolyi weiss 2007, Ungarn“
http://www.verkostet.de/wein/stoebern/name/g

Wein Weingüter weitere Länder Europas Ungarn - WeinImWWW.de (#)

„Home: Weingüter: weitere Länder Europas: Ungarn“
http://www.weinimwww.de/weingueter_ungarn.htm

weinportal.hu (#)

„· Ungarn hat phantastische Terroirs!“
http://www.weinportal.hu/ modules.php?name=News&file=article&sid=12

Weinlotse - Die Internetsuchmaschine für Weinfreunde (#)

Wein aus Ungarn (14)“
http://www.wein-plus.de/weinlotse/

Tokaj - Stadt der Reben und des Weines bei Ernesto Pauli (#)

„Unter den Städten unserer Erde führen nur 137 das Prädikat „Internationale Stadt der Reben und des Weines“. Eine davon ist Tokaj und es gibt kaum einen Menschen, der noch nie etwas vom Tokajer Aszú, dem vielleicht berühmtesten ungarischen Produkt gehört hat. Doch was mag das Geheimnis dieser golden glänzenden, köstlichen Flüssigkeit sein ...“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/ TokajStadtUngarn.htm

NLF Geologische Übersicht (#)

„Wenn auch das Leibnitzer Feld eine Talung ist, so kann seine geologische Entwicklungsgeschichte dennoch nur im Zusammenhang mit der alpidischen Gebirgsbildung gesehen und verstanden werden ...“
http://www.feinspitz.net/ezine/reportagen/aquamatik/ leibfeld3.html