Startseite > Thema: Traubenzucker

Deutscher Wein: Weinlese 04 - Baden (#)

„Insgesamt ist ein in der Menge guter Jahrgang im Durchschnitt der Jahre zu erwarten. Die Reben weisen eine gesunde Laubwand auf, damit ist gewährleistet, dass die Einlagerung von Traubenzucker in die Beere stattfindet. Wir rechnen mit guten Qualitäten, die dann qualitativ und quantitativ den Markterfordernissen und den Wünschen der Winzer entsprechen.“
http://www.germanwine.de/weinlese04-baden.html

Diabetikerwein im Wein-Plus Glossar (#)

„Ursache für ist in der Regel eine relativ unzureichende oder überhaupt fehlende Insulinsekretion. Ohne dieses Hormon der Bauchspeicheldrüse kann Glucose (Traubenzucker) nicht in die Zelle aufgenommen und zu Energie verstoffwechselt werden. Dagegen wird in den ersten Phasen des Fruktose-Stoffwechsels kein Insulin benötigt. Hingegen ist “
http://www.wein-plus.de/glossar/ Diabetikerwein.htm

Deutscher Wein: Restsüße - Wein: Deutscher Wein mit Restsüße (#)

„Damit bleibt der Traubenzucker vollständig erhalten. Kurz vor der Flaschenabfüllung wird dann einem durchgegorenen Wein diese Süßreserve hinzugegeben. Je nach der Menge zugegebener Süßreserve entsteht ein halbtrockener, ein lieblicher oder süßer Wein
http://www.germanwine.de/restsuesse.98.html

Hexosen im Wein-Plus Glossar (#)

„Bezeichnung für Zuckerarten mit sechs Kohlenstoffatomen in einem Zuckermolekül, die so genannte Monosaccharide (Einfachzucker) sind. Im Traubenmost sind hauptsächlich Glucose (Traubenzucker) und Fructose (Fruchtzucker) enthalten. Diese Zuckerarten sind bei einer “
http://www.wein-plus.de/glossar/Hexosen.htm

Invertzucker im Wein-Plus Glossar (#)

„Gemisch von Glucose (Traubenzucker) und Fructose (Fruchtzucker), das zum Beispiel im Bienenhonig in natürlicher Form enthalten ist. Das Gemisch aus Fructose und Glucose, das durch die Aufspaltung von Saccharose durch das Enzym “
http://www.wein-plus.de/glossar/ Invertzucker.htm

Zucker (#)

„Folgende Nährstoffe stecken in Zucker: Weißer Zucker enthält fast 100 % Saccharose, ein Zweifachzucker der aus Fruchtzucker und Traubenzucker besteht. Zucker ist ein Energielieferant, 100 g davon liefern ca. 400 kcal.“
http://www.ernestopauli.ch/Essen/Kochtips/ Zucker.htm

Saccharose im Wein-Plus Glossar (#)

„Dieses Disaccharid (Mehrfachzucker) besteht aus je einem Molekül Fructose (Fruchtzucker) und Glucose Traubenzucker), die durch Eliminierung eines Wassermoleküls miteinander verknüpft sind. Diese “
http://www.wein-plus.de/glossar/Saccharose.htm

Inversion im Wein-Plus Glossar (#)

„2) Bezeichnung für die Umwandlung (auch Hydrolyse) der Mehrfachzuckerart Saccharose in ihre Bausteine Fructose (Fruchtzucker) und Glucose (Traubenzucker). Siehe dazu auch unter “
http://www.wein-plus.de/glossar/Inversion.htm

Traubenzucker “ Wikipedia (#)

„Tiere nehmen Glucose entweder direkt aus der Nahrung auf oder gewinnen sie aus dem Abbau von Stärke oder körpereigenem Glycogen. Die roten Blutkörperchen und das “
http://de.wikipedia.org/wiki/Traubenzucker

Restzucker im Wein-Plus Glossar (#)

„Auch als Restsüße (RS) bezeichnete Menge an Zucker im Wein, die durch ein natürliches Ende der Gärung oder durch ein gezieltes Abstoppen (entweder durch Kühlung oder durch Zusatz von Schwefel oder Alkohol) erhalten bleibt. Der Restzucker besteht im Wesentlichen aus “
http://www.wein-plus.de/glossar/Restzucker.htm