Startseite > Thema: Branntwein

Branntwein im Wein-Plus Glossar (#)

„Und zwar auch dann, wenn das Ausgangsprodukt nicht Wein, sondern zum Beispiel Obst oder Früchte waren oder das Destillat künstlich erzeugt und mit Geschmacksstoffen versetzt wurde. Durch diese missbräuchliche und verwirrende Verwendung des Namens wurden im Jahre 1989 durch die EWG Regeln erlassen (andere Produkte dürfen weiterhin als Branntwein bezeichnet werden). Der Begriff „Branntwein aus Wein“ bzw. Weinbrand oder Brandy gilt für auf Trinkstärke verdünnte Produkte aus Wein.“
http://www.wein-plus.de/glossar/Branntwein.htm

Pisco (#)

„Die Hauptsorte ist Moscatel de Austria (früher war dies Moscatel de Alejandria = Muscat d´Alexandrie) mit Zusätzen von Musque, Pedro Jiménez und Torontel. Nach der Gärung und Destillation erfolgt die Lagerung des hochprozentigen Branntweines in so genannten Rauli-Fässern zwischen vier Monaten und einem Jahr. Danach wird der Alkohol-Gehalt herabgesetzt, es gibt vier Varianten: Selección (30%), Especial (über 35%), Reservado (40%) und Gran Pisco (bis 43%) ...“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Pisco.htm

Aserbaidschan und seine Weingebiete (#)

„Im Jahre 2000 umfasste die Rebfläche 56.000 Hektar, die sich vorwiegend westlich und nördlich der Hauptstadt Baku in der Nähe des Kaspischen Meeres auf der Halbinsel Apscheron befinden. Davon wurden nur 375.000 Hektoliter Wein gekeltert, ein großer Teil der Ernte dient für die Produktion von Tafeltrauben und Branntwein. Das kontinentale, warme bis heiße Klima erfordert eine künstliche Bewässerung von rund der Hälfte der Weingärten ...“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/ Aserbaidschan.htm

Japan und seine Weingebiete (#)

„Die Art der Herstellung bestimmt auch die Qualität, je stärker die Reiskörner "poliert" werden (verkleinert bis 55%), umso feiner das Produkt. Der reine Reis-Sake Junmaishu ist alkoholstärker als der Honjozo, dem Branntwein zugesetzt wird. Die Klärung mit dem gerbstoffreichen Saft der Khaki-Pflaumen verleiht dem Wein den typischen Geschmack. Er wird zumeist heiß aus kleinen Schalen getrunken.“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Japan.htm

Franz. Jura und seine Weingebiete (#)

„Eine zweite ist die rote Poulsard (Ploussard), die mit Trousseau zu Rotweinen verschnitten wird. Weitere Besonderheiten der Region sind der Strohwein Vin de paille und der Aperitiv Macvin aus angegorenem Traubensaft und Marc (Trester-Branntwein). Die Schaumweine werden aus Blanc-de-Noirs-Weinen (Pinot Noir) und Blanc-de-Blancs-Weinen (Chardonnay) verschnitten ...“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/ FrankreichJura.htm

Mexico und seine Weingebiete (#)

„Parras ist immer noch das Zentrum des mexikanischen Weinbaus, mit dem bereits 1593 gegründeten Betrieb Marqués de Aguayo. Allerdings wird nur noch Branntwein erzeugt. Nach 1990 schlitterte die Weinindustrie Mexikos in eine grosse Krise. Der Rebbau - und damit verbunden - die Weinproduktion deckten in den meisten Betrieben nicht einmal mehr die Kosten.“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Mexico.htm

Brandy de Jerez im Wein-Plus Glossar (#)

„Als die Mauren (Araber) im achten Jahrhundert Spanien eroberten, brachten sie die Kunst der Destillation mit. Der aus Spanien stammende berühmte Arzt und Gelehrte Arnaldus de Villanova (1240-1311) experimentierte um das Jahr 1285 mit Branntwein- und Weinherstellung. Die Spanier zählten somit zu den ersten Völkern Europas, die diese Kunst beherrschten ...“
http://www.wein-plus.de/glossar/ Brandy+de+Jerez.htm

Mexiko im Wein-Plus Weinführer (#)

Von der Rebfläche mit 41.000 Hektar werden nur 10% für die Weinproduktion mit knapp 1,5 Millionen Hektoliter jährlich genutzt (Status 2000). Vom Großteil der Trauben werden Branntwein (Tequila) und Rosinen produziert. In großen Mengen wird nach wie vor auch Pulque (Agavenwein) getrunken. Im Norden an der Grenze zu “
http://www.wein-plus.de/fuehrersonstige/ Mexiko_MX.html

weinwissen.com [Eierwein] (#)

„Früher in Deutschland beliebtes Mischgetränk aus aufgeschlagenem Eidotter, Zucker, in Branntwein ausgezogenen Gewürzen und Wein, manchmal auch Zitronensaft. Meist wurden dafür Moselweine verwendet, aber es gibt auch Rezepturen mit Rotwein. Ala Hauptgewürze dienten Muskatnuss, Zimt und Nelken.“
http://www.weinwissen.com/weinabc/1508/ Eierwein.html

Pedro Giménez im Wein-Plus Glossar (#)

„Dort belegt sie rund 22.000 Hektar Rebfläche, der Großteil davon in der Provinz Mendoza . Weiters ist sie in kleinen Beständen auch in Chile vertreten, wo sie für den Branntwein Pisco verwendet wird. Argentinische Ampelographen bestreiten, dass die Sorte mit der namensähnlichen “
http://www.wein-plus.de/glossar/ Pedro+Gim%E9nez.htm

Sherry (#)

„Jahrhunderts von englischen Handelskompanien in der Welt verbreitet. Die Grundlage bildet ein trockener Weißwein aus den Sorten Palomino, Pedro Ximénez oder Muscat d’ Alexandrie, der mit Branntwein versetzt wird. So „spritet“ man den Alkoholgehalt von c.a. 11% vol.“
http://www.wein.de/3128.0.html

weinwissen.com [Aguardiente] (#)

„Spanische Bezeichnung für Branntwein aus Wein. (deutsch: Brennendes Wasser) Wird mit kontinuierlicher Destillation erzeugt. Wird vielfach zum aufspriten benutzt, aber auch zu hochwertuigen Brandies ausgebaut.“
http://www.weinwissen.com/weinabc/3478/ Aguardiente.html

Bundesmonopolverwaltung für Branntwein “ Wikipedia (#)

„mit Gewinnen auf dem deutschen Markt abgesetzt werden, da nun billige Alkoholbezüge aus anderen EU-Mitgliedstaaten zugelassen werden mussten ...“
http://de.wikipedia.org/wiki/ Bundesmonopolverwaltung_f%C3%BCr_Branntwein