Startseite > Thema: Blüte

WeinReporter.de - Reben blühten zwei Wochen früher als normal (#)

„Die warme Witterung dieses Frühjahres hat zu einer zügigen Rebenentwicklung und einem im Vergleich zum langjährigen Mittel rund zwei Wochen früheren Einsetzen der Rebblüte geführt. „Eine frühe Blüte hat den Vorteil, dass die Trauben eine längere Zeit für die Reife haben. In der Regel dauert es vom Ende der Traubenblüte noch ungefähr 95 bis 100 Tage bis zur Lese“, erläutert Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut (DWI) in Mainz ...“
http://www.best-of-wine.com/ print_sms.htm?sms=2653

- Bitternoten (#)

„es war eher eine frühe Blüte, nicht unbedingt lange Blüte. Und da die physiologische Reife wesentlich von der Reifelänge abhängt, eine schnelle oder frühe Leese wie in 2006 nicht nötig war und der Sommer zwar vergleichsweise kühl war aber nicht so kalt, dass es zu einem Aussetzen des Reifeprozesses kam, mag ich die Theorie vom unreifen Leesegut nicht recht stützen. Die Trauben hingen länger am Stock als in den meisten anderen Jahren.“
http://www.talk-about-wine.de/ topic.asp?TOPIC_ID=4740

Gault Millau WeinGuide Deutschland - das Standardwerk für den Deutschen Wein | Aktuelles | Spezialthemen - Die dreizehn Anbaugebiete (#)

„Die Fläche erstreckt sich von Pirna, südlich von Dresden, bis Seußlitz, nördlich von Meißen. Hier herrscht ein rauhes Binnenlandklima mit heißen Sommern und kalten Wintern; im Frühling gefährdet Frost die Blüte und führt häufig zu Ertragsminderungen. Die Rebkultur ist deswegen auf ganz wenige, ausgesuchte Standorte mit südlicher Hangneigung und günstigem Mikroklima beschränkt. Bodenbeschaffenheit, Hangneigung und Exposition spielen eine große Rolle.“
http://www.weinguide.de/aktuelles/ anbaugebiete_sachsen.htm

Alles über Wein. Vinum, Europas Weinmagazin (#)

„Allerdings hatte Schneider nicht gut genug gearbeitet. Sein Samtrot war während der Blüte empfindlich und mutierte rasch. Die Folge: Die Erträge wurden so gering, dass manche Anlagen schon nach sieben Jahren ausgehauen werden mussten. 1968 wurde deshalb im Auftrag des Weinbauverbandes die Samtrot-Selektions-Gruppe Heilbronn gegründet – sie rettete die Rebe durch Klonselektion und ermöglichte erst ihre Erfolgsgeschichte.“
http://www.vinum.info/de/detalle8.jsp?id=19959

St. Urban - Weinheiliger (#)

„Ist dieser Tag schön, so tun sie diesem Bild viel Ehr an mit krönen und speisen. Ist es aber Regenwetter, so ehren sie nit allein nit, sondern werfen ihn über und über mit Wasser; denn sie meinen der Wein, der zu dieser Zeit in Blüte steht. Soll, so es regnet, übel, aber so es schön ist, wohl geraten.” Hierzu passt auch der Spruch ”Wenn Sankt Urban kein gut Wetter geit, wird er in die Pfützen geleit.”  “
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Weinschule/ St.%20Urban%20-%20Weinheiliger.htm

Ampelographie im Weinlexikon Ernesto Pauli (#)

„Sie ist somit die Wissenschaft über das Bestimmen und Beschreiben (Aussehen und Eigenschaften) der Rebsorten und ein Teilbereich der Önologie. Die Ampelographie beschäftigt sich nicht nur mit morphologischen sondern auch mit physiologischen Merkmalen (Ertrags-, Qualitäts- und Resistenzeigenschaften, Blüte- und Reifetermin) und molekulargenetischen Unterschieden. Sie dient auch dem Sortenschutz.“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Wein-Lexikon/ Ampelographie.htm

weinwissen.com [Ehrenfelser] (#)

„Wird auch in geringem Umfang in Kalifornien, New York State und mit einigen 100 Hektar in Britisch Kolumbien, Kanada angebaut. Mittelstarker, aufrechter Wuchs mit geringer Geiztriebbildung, Austrieb-, Blüte- und Reifezeit sind mit dem Riesling vergleichbar. Bringt hohe Mostgewichte bei mittlerer Säure. reift früher und liefert mehr Ertrag als der Riesling, dem er geschmacklich ähnlich ist.“
http://www.weinwissen.com/weinabc/3559/ Ehrenfelser.html

Gault Millau WeinGuide Deutschland - das Standardwerk für den Deutschen Wein | Suche | Suchergebnisse (#)

„Um einen klassischen Sortentyp zu erzielen, vergärt Störrlein seine Weißweine in der Regel in Edelstahltanks, baut sie anschließend aber im Holzfass aus und füllt relativ spät ab. Die Weine brauchen normalerweise etwas Zeit, bis sie zur vollen Blüte kommen. Diesmal präsentierten sich die 2006er allerdings bereits in einer guten Frühform. Die Kollektion hatte ein ausgezeichnetes Niveau.“
http://www.weinguide.de/suche/suche_ssuche.cfm?id=0263/ 3

WeinReporter.de - Deutschlands Winzer zufrieden mit dem Jahrgang 2007 (#)

„Im Vergleich zu den Vorjahren hatten die Winzer 2007 einen eher entspannte Lese; denn die Witterung und der gute Gesundheitszustand der Trauben ließen es zu, je nach Rebsorte den idealen Reife- und Lesezeitpunkt abzuwarten. Außerdem hatten die Trauben eine der längsten Reifephasen aller Zeiten, denn durch die extrem frühe Blüte setzte die Traubenentwicklung bereits Ende Mai ein ...“
http://www.best-of-wine.com/ sms-board.htm?sms=2491

degustation.de [Der unabhaengige Wein Newsletter] (#)

„Der klimatisch ungünstige August hatte eine wirklich perfekte Reife der Trauben verhindert. Dazu kamen partiell Verrieselungen bei der Blüte, Hagel im September etc.. Die Natur hat 2002 kaum einen ihrer Streiche ausgelassen um die Bordelaiser Winzer zu ärgern. Da war selbst durch heftigen Einsatz neuer Techniken wie Konzentration durch Umkehrosmose nicht mehr viel zu retten.“
http://www.degustation.de/bordeaux2002/ index.htm

Neuzüchtung im Wein-Plus Glossar (#)

„Jahrhunderts und verstärkt im 20. Jahrhundert mit züchterischer Absicht gezielt durch die manuelle Kreuzung zweier ausgewählter Elternrebsorten und durch kontrollierte Kernaussaat der sexuell befruchteten Samen erzeugt und nach mehrjähriger Sämlingsprüfung aus der Kreuzungspopulation herausselektiert, benannt und in den Markt eingeführt wurden (siehe dazu unter Blüte und “
http://www.wein-plus.de/glossar/ Neuz%FCchtung.htm

WeinReporter.de - Viel und guter Wein für Deutschlands Winzer (#)

„"Es ist ein aussergewöhnliches Jahr gewesen", sagte Christmann zum Witterungsverlauf. Nach einer ungewöhnlich frühen Blüte habe es einen nicht zu heissen Sommer und einen "goldenen Oktober im September" gegeben. In diesem Jahr habe die Vegetationsperiode für Wein 130 bis 140 Tage gedauert, normal seien 100 bis 110 Tage. Die Lese habe zudem ungewöhnlich früh eingesetzt.“
http://www.best-of-wine.com/ print_sms.htm?sms=2521

Gault Millau WeinGuide Deutschland - das Standardwerk für den Deutschen Wein | Suche | Suchergebnisse (#)

„Müller-Catoir ist eines der imposantesten Weingüter Deutschlands. Wer im zeitigen Frühjahr kommt, erlebt die Mandelbäume am zur Rheinebene ausgerichteten Hang vor der stattlichen Gründerzeitfassade in voller Blüte. Das mächtige Säulenportal, der mediterran begrünte Innenhof und die herrschaftlichen Probierräume aus dem 18. Jahrhundert bilden ein sehenswertes Ensemble.“
http://www.weinguide.de/suche/suche_ssuche.cfm?id=0072/ 8

Hierarchie der Rebe bei Ernesto Pauli (#)

„ist einhäusig (monözisch) mit zumeist zwittrigen Blüten. Weibliche und männliche Organe sind in einer Blüte vereinigt. Alle Europäer-Reben besitzen 19 Chromosomenpaare (2n = 38). Was viele Weinliebhaber nicht wissen: Die meisten unserer wohlschmeckenden Rebsorten stammen ursprünglich aus Vorderasien.“
http://www.ernestopauli.ch/Wein/Weinbau/ HierarchieRebe.htm

WeinReporter.de - Europas Winzer zwischen Hoffen und Bangen (#)

„Statt der durchschnittlichen 48 Tage zwischen Austrieb und Blüh-Vorgang waren es diesmal nur 38. Die Blüte selbst verlief geradezu bilderbuchhaft schnell und völlig störungsfrei. Dank Mairegen und Junihitze beträgt der Reifevorsprung fast überall mindestens zwei Wochen in einigen Regionen sogar vier (!) Wochen vor einem Normaljahr.“
http://www.best-of-wine.com/magazin.htm?id=9

Apfelwein geht auch anders - Das Kultgetränk Hessens in neuer Form (#)

„Ziel ist es, dem Apfelwein in Deutschland zu neuer Blüte zu verhelfen. Dazu muss der Inhalt, aber auch die Verpackung stimmen. Und genau hier haben die Hessischen Wirtshaus Kelterer ihre Hausaufgaben gemacht: "KultApfel" besteht ausschließlich aus hessischem Bio-Streuobst und wird von hessischen Kelterern traditionell verarbeitet.“
http://www.wein.de/3169.0.html

Ein Jahr im Weinberg (#)

„Während der Blüte, Ende Juni, sollten die Reben möglichst ihre Ruhe haben. Die Zeit der Selbstbefruchtung beim Wein sollte von kurzer Dauer sein, um eine Verrieselung oder das Verblühen ohne Befruchtung, zu vermeiden. Läuft die Befruchtung schlecht, kann die Erntemenge stark eingeschränkt sein.“
http://www.wein.de/267.0.html

Alles über Wein. Vinum, Europas Weinmagazin (#)

„Holger Koch: So ein Weinberg macht viel Arbeit. Beim Entblättern bin ich immer dabei, das ist eine sehr wichtige Phase nach der Blüte, ebenso die Bodenbearbeitung. Das spätere Ausdünnen, die grüne Lese, ist für mich eher eine Feinkorrektur. Man darf es dabei nicht übertreiben.“
http://www.vinum.info/de/detalle8.jsp?id=18592

Bienen im Wein-Plus Glossar (#)

„Die Bienen (und auch andere Insekten) spielen bei der Befruchtung des Rebstocks eine geringere Rolle, diese erfolgt hauptsächlich durch Selbstbestäubung (siehe dazu unter Blüte). Als Rebstock-Schädlinge treten Bienen in unbedeutendem Ausmaß auf. Im Gegensatz zu den “
http://www.wein-plus.de/glossar/Bienen.htm

Weine aus Frankreich, Weinschule, Ernesto Pauli (#)

„ Die elsässische Weinkultur geht auf die Römer zurück. Zur Blüte kam sie unter der Herrschaft der Merowinger und der Karolinger, die die kräftigen Weine aus dem Elsass besonders schätzten.“
http://www.ernestopauli.ch/wein/Frankreich.htm

- Huxelrebe (#)

„zeichnet sich die Huxelrebe durch folgende Eigenheiten aus: "(...)Für kalkarme Böden in guter Lage; frost-und krankheitsempfindlich; blüteempfindlich, daher schwankender Ertrag; frühreifend."“
http://www.talk-about-wine.de/ topic.asp?TOPIC_ID=776